Kunden oder Subunternehmen anlegen.

Neues Unternehmen anlegen

  1. Gehen Sie im Menü zu „Kontakte>Unternehmen“
  2. Wählen Sie in der Toolbar im Drop-Down-Menü, in dem „Alle“ steht,  den Unternehmenstypen aus, den Sie anlegen möchten (Unternehmen, Kunde oder Subunternehmen).
    1. Unternehmenstyp „Kunde“ erhält nur eine Debitorennummer.
    2. Unternehmenstyp „Subunternehmen“ erhält nur eine Kreditorennummer.
    3. Unternehmenstyp „Unternehmen“ erhält sowohl eine Debitorennummer, als auch eine Kreditorennummer, d.h. Sie können an „Unternehmen“ Rechnungen schreiben und Rechnungen von ihnen erhalten.
  3. Geben Sie die relevanten Felder ein (siehe unten) und vervollständigen Sie die Maske. Das einzige Pflichtfeld bei einem Unternehmen ist „Code“.
  4. Nachdem Sie die Felder vervollständigt haben, speichern Sie den neu angelegten Kunden/Subunternehmer, indem Sie in der Toolbar auf „Speichern“ klicken. Der Kunde/Subunternehmer erscheint jetzt unten in der Tabelle und Sie können diesen u.a. in der Sendung verwenden.

Erklärung für Felder

Eine Übersicht über relevante Felder bei Unternehmen, die ggf. einer Erklärung bedürfen. Selbsterklärende Felder sind nicht Teil dieser Liste.

FeldnameErklärung
CodePflichtfeld. Wenn Sie auf das Zahnrad-Symbol klicken, setzt der Code sich automatisch zusammen aus den ersten 5 Buchstaben des Namens und 3 Buchstaben des Ortes.
Postfach/Plz PostfachFalls Ihr Kunde statt einer regulären Adresse ein Postfach nutzt. Falls ausgefüllt, wird es statt der Adresse auf der Rechnung ausgedruckt.
Anrede/Vorname/NachnameDaten des Hauptansprechpartners beim Kunden. Weitere Kontakte können unter „Datei>Kontakte“ angelegt werden.
Default Absender/Default Empfänger/Default Subunternehmen/Default GüterbeschreibungDie Felder/Daten werden automatisch und standartmäßig (Default) bei einer neuen Sendung ausgefüllt.
MandantFalls Sie mehrere Mandanten nutzen, erfolgt hier die Zuordnung, zu welchem Mandant der Kunde gehört.
DepotGibt an, zu welchem Depot oder Umschlagslager der Kunde zugeordnet werden soll.
Zahlungsbedingungen 1/Zahlungsbedingungen 2Zahlungsbedingungen 1 als Kunde; Zahlungsbedingungen 2 als Subunternehmer
StatusStatus Ihres Kunden (Premiumstatus, Goldstatus, Platinstatus etc…; Die Statuse können selbst definiert werden).
SendungstypStandard-Sendungstyp beim Anlegen einer neuen Sendung.
TransporteinheitStandard-Transporteinheit beim Anlegen einer neuen Sendung.
Unsere BankFalls Sie mehrere Banken oder Bankkonten haben und nicht alle Banken ausdrucken, können Sie hier definieren, welche Bank der Kunde auf der Rechnung sieht. Auch wichtig für das Hinterlegen einer Factoring-Bank.
VolumenfaktorVolumenfaktor für das Berechnen des Volumengewichts. (L*B*H)/Volumenfaktor)=Volumengewicht
TarifHier hinterlegen Sie eine Tarifgruppe mit Tarifen für den Kunden.
Debitorenkonto/KreditorenkontoDebitorennummer des Kunden bzw. Kreditorennummer des Subunternehmens. Wird automatisch beim Speichern vergeben
Erlös/AufwandWählen Sie, welche Buchungsvorlage für den Kunden genutzt wird.
Bewertung/FarbeKlassifizieren, Bewerten und farbliches Markieren von Interessenten. Diese beiden Felder werden nicht in Sendungen oder in anderen Programmteilen angezeigt.
RechnungstextHinterlegen Sie beim Kunden einen Rechnungstext. Der Rechnungstext erscheint automatisch bei jeder Rechnung für den Kunden, kann aber bei einer neuen Rechnung noch bearbeitet werden.
HakenErklärung
GutschriftverfahrenFalls der Kunde über Gutschriftverfahren abgerechnet wird.
SammelrechnungFalls der Kunde Sammelrechnungen wünscht. Die ausgewählten Sendungen werden dann zusammen in einer Rechnung fakturiert.
Wochenrechnung/MonatsrechnungDie ausgewählten Sendungen werden zusammen in einer Rechnung pro Woche bzw. Monat fakturiert.
Referenz erforderlich/Referenz eindeutigDie Sendung kann nicht gespeichert werden ohne die Eingabe einer (eindeutigen/einmaligen) Referenz.
Kein Rechnungs-StapelFalls Sie Rechnungen über die Funktion „Rechnungsstapel“ schreiben, wird der ausgewählte Kunde hier nicht berücksichtigt/inkludiert.
In Logistiqo-AppDer Kunde ist in der App für den Nutzer auswählbar, wenn dieser neue Datensätze erstellt, z.B. bei Palettentausch ohne Sendungsbezug oder Lagereingang. Muss nicht gesetzt werden für normal zugewiesene Sendungen.
Absender deaktivieren/Empfänger deaktivierenAbsender und Empfänger können in der Sendung nicht geändert werden. Nur sinnvoll in Kombination mit Default Absender/Empfänger.
FactoringFalls für den Kunden auf der Rechnung die angelegte Factoring-Bank ausgedruckt werden soll. Zusätzlich muss noch das Feld „Unsere Bank“ entsprechend ausgefüllt werden.
SteuerfreiGrundsätzlich nicht notwendig, da Logistiqo die Mwst. nach dem Land des Kunden/Subunternehmens berechnet. Nur notwendig, falls es sich im Inland z.B. um eine Behörde o.ä. handelt.
Mit PreislisteFalls Sie beim Kunden einen Tarif hinterlegen und der Preis an den Kunden über eine Preisliste abgerechnet wird.
Mit RabattAllgemeiner Kundenrabatt, gültig für jede Rechnung an den Kunden. Sobald der Haken gesetzt ist, öffnet sich darunter eine Tabelle mit Rabatteinstellungen (Prozent und Gültigkeit).
Rechnung per SendungstypDie ausgewählten Sendungen werden zusammen gegliedert in einer Rechnung pro Sendungstyp fakturiert.

Was this article helpful?

Related Articles

Über Logistiqo

Logistiqo ist eine umfangreiche, aber gleichzeitig intuitive und moderne, webbasierte Logistiksoftware und Speditionssoftware für kleine, mittelständische und große Speditionen und Logistikunternehmen. Sie können sofort loslegen die Software zu nutzen.

Folgen Sie uns

Erfahren Sie mehr über die webbasierte Speditionssoftware Logistiqo und bleiben Sie auf dem aktuellen Stand: Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen.

Newsletter

Ja, sendet mir bitte regelmäßig E-Mail-Updates. Weitere Informationen hierzu in unseren Datenschutzbestimmungen.
© Logistiqo GmbH | Speditionssoftware & Logistiksoftware in der Cloud | Impressum | Datenschutz